Logo Akademie

Studienleitung

 

 

 

 

 

 

 

Jörgen Klußmann 
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 57
Mobil: +49 (0) 151 572 055 28
Mail an Jörgen Klussmann
Twitter: @JorgenKlussmann
Weitere Informationen zur Person

> zum Akademie-Team

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Politik.

> weitere Informationen

Fremd - Vertraut

Audios und Videos

Videoimpuls zum 4. Kirchlichen Aktionstag in Büchel - für eine atomwaffenfreie Welt

Die Projektgruppe "Kirchen gegen Atomwaffen" ruft am 3. Juli 2021 zum Aktionstag  "Für eine atomwaffenfreie Welt  – es ist 100 Sekunden vor 12" vor dem Fliegerhorst Büchel auf. Im Blick auf den Aktionstag werden drei Video mit Impulsen zur Aktion bereit gestellt. Der zweite Videoimpulse ist jetzt online und hier abzurufen. Hashtag des Aktionstages: #buechel0307


mehr

Ralf Willinger: "Kleinwaffen in kleinen Händen - Deutsche Rüstungsexporte verletzten Kinderrechte"

Ralf Willinger von der Kinderhilfsorganisation terre des hommes stellt in diesem Vortrag eine Studie über Kleinwaffen und Kindersoldaten vor.


mehr

Prof. Hanne-Margret Birckenbach: Zivilgesellschaftliche Verständigung mit Russland

"Zivilgesellschaftliche Begegnungen stärken die Widerstandsfähigkeit gegenüber der Entmenschlichung und der Uniformierung der Anderen", unterstrich Professorin Dr. Hanne-Margret Birckenbach in ihrem Impulsreferat auf der 8. Rheinischen Friedenskonferenz am 3. März 2021.


mehr

Videoimpuls zum 4. Kirchlichen Aktionstag in Büchel - für eine atomwaffenfreie Welt

Die Projektgruppe "Kirchen gegen Atomwaffen" ruft am 3. Juli 2021 zum Aktionstag  "Für eine atomwaffenfreie Welt  – es ist 100 Sekunden vor 12" vor dem Fliegerhorst Büchel auf. Ein erster Videoimpuls zum Aktionstag ist bereits jetzt online und hier abzurufen. Hashtag des Aktionstages: #buechel0307


mehr

Sexualität und Gender in Christentum und Islam

Dokumentation einer Online-Podiumsdiskussion über die Wahrnehmung der Geschlechter in Gesellschaft und Religion aus christlicher und muslimischer Perspektive.


mehr

Sicherheit neu denken - aber wie?

Das Video dokumentiert ein Fachgespräch über das Positionspapier der Bundesverteidigungsministerin und des Generalinspekteurs zur „Bundeswehr der Zukunft“ im Lichte von militärischen und gewaltfreien Perspektiven. Die Diskussion wurde ausgerichtet von der der Evangelischen Akademie im Rheinland in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Militärpfarramt Koblenz III (Zentrum Innere Führung).


mehr

Brexit und die Folgen

Nach dem Austritt von Großbritannien aus der Europäischen Union (EU) wurde zwischen beiden Blöcken hart um ein Handelsabkommen gerungen. Schließlich gelang in letzter Minute ein Post-Brexit-Abkommen, das jedoch viele Fragen offen lässt. Studienleiter Jörgen Klußmann im Gespräch mit Dr. Sigrid Fretlöh und Grahame Lucas. Beide Fachleute haben sich intensiv mit den Entwicklungen auseinandergesetzt.


mehr

"Kirche auf dem Weg des gerechten Friedens werden"

Stimmen aus dem Diskussionsprozess 2018 - 2020 zum Friedenswort der Evangelischen Kirche im Rheinland hat Studienleiter Jörgen Klußmann in einer Videodokumentation zusammengestellt.


mehr

Der 11. September 2020 – Gedenktag oder aktiver politischer Posten?

Zum Jahrestag der Attentate vom 11. September 2001 hat Studienleiter Jörgen Klußmann mit dem Historiker Heiko Heinisch, dem Islamwissenschaftler Prof. Dr. Mouhanad Khorchide und dem Nahost-Experten Dr. Michael Lüders über die aktuelle Situation gesprochen: Welche Bedeutung hat der
11. September heute, angesichts der Corona-Pandemie und der bevorstehenden US-Wahlen? Das Gespräch ist jetzt online.


mehr

Brauchen wir (noch) Religion?

Islamische und christliche Perspektiven


mehr

Corona und der Islam

In einem neuen Akademiegespräch spricht Studienleiter Jörgen Klußmann mit dem Islam- und Politikwissenschaftler Dr. Marwan Abou Taam und Selcen Güzel von der Forschungs- und Koordinationstelle für Interkulturelle Bildung an der Universität Augsburg über Ramadan und Corona, die Wahrnehmung der Pandemie und die Lage in Bürgerkriegsländern. 


mehr

„Wir gehören dazu und wollen unser Land mitgestalten“

Desintegriert,abgespalten und radikal - die Bilder in der Öffentlichkeit über deutsch-muslimische Jugendliche sind oft negativ und problemorientiert. Dabei sind diese Jugendlichen längst ein Teil unserer Zivilgesellschaft und einer dynamischen Jugendkultur. Das machte ein Gesprächsabend in Duisburg deutlich.


mehr

Dr. Claudia Lücking-Michel: Versöhnung ist eine Kernaufgabe der Friedensdienste

"In der weltweiten Friedensarbeit vor Ort ist jeder Konflikt unterschiedlich. Die Sprache, die kultursensitive Kommunikation, ist das Urinstrument für gegenseitiges Lernen und partnerschaftliches Miteinander."


mehr

Prof. Andreas Pangritz: Zum Umgang der Kirchen mit Schuld nach 1945

Andreas Pangritz, langjähriger Professor für Systematische Theologie an der Universität Bonn, geht in diesem Akademiegespräch ein auf den Umgang der Kirchen mit Schuld nach 1945. Zur Sprache kommen insbesondere die Bedeutung des Stuttgarter Schuldbekenntnisses und des Rheinischen Synodalbeschlusses zur Erneuerung des Verhältnisses von Christen und Juden.


mehr

Prof. Josef Freise: Versöhnung braucht aktiven Gestaltungswillen

Versöhnung kann nicht gemacht, verordnet oder geplant werden, sondern braucht aktiven Gestaltungswillen der Betroffenen. Das unterstreicht der katholische Theologe Professor Dr. Josef Freise in diesem Akademiegespräch.


mehr

Dr. Lutz Schrader: Versöhnung ist ein wesentliches Element der Friedensförderung

"Versöhnung bedeutet nicht 'Heilung', sondern ist unvollkommen. Sie ist eine intensive und langwierige Beziehungsarbeit und braucht unterstützende institutionelle Rahmenbedingungen."


mehr

Tahirou Sy: Interreligiöse und internationale Friedensarbeit

Studienleiter Jörgen Klußmann führte in November 2019 dieses Akademiegespräch mit Tahirou Sy vom Internationalen Christlichen Friedensdienst EIRENE anlässlich des 2. Friedensethischen Studientages, der am 23. November 2019 in Bonn stattfand. Der Studientag ging der Frage nach „Gelingen und Grenzen von Versöhnung“ nach.


mehr

Professor Gert Rüppell: Versöhnung schaffen ist eine zentrale Aufgabe der Kirchen

Versöhnung zu schaffen ist eine zentrale Aufgabe der Kirchen. Das unterstreicht der Theologe und Ökumeniker Professor Dr. Gert Rüppell in diesem Akademiegespräch.


mehr

"Rüstungsexporte sind nicht grundsätzlich illegitim."

Auf dem Studientag "Friedensethik und Rüstungsexporte gehen nicht zusammen. Was können wir tun?" sprach Studienleiter Jörgen Klußmann mit Dr. Max M. Mutschler, Senior Researcher beim  Bonn International Center for Conversion (BICC). Das Interview, das am 24. November 2018 aufgezeichnet wurde, kann hier abgerufen werden.


mehr

Politikwissenschaftlerin Gürbey: „Die Türkei wird den Kurden keine kulturelle Autonomie gewähren“

„Solange die Türkei als ein wichtiger Partner in Washington und Berlin gesehen wird, werden die Interessen der Opposition, der Minderheiten nicht berücksichtigt werden“, unterstreicht PD Dr. Gülistan Gürbey von der FU Berlin in diesem Gespräch.


mehr

Ethnologe Karatas: „Die Kurden haben die Migration als Chance genutzt"

Die Kurden haben die Migration als Chance genutzt und sind dankbar dafür. Nun will die junge Generation als kurdisch wahrgenommen werden. Davor muss man aber keine Angst haben.“ Das ist das Resümee von Avdo Karatas. Der kurdische Ethnologe untersucht im Rahmen seiner Promotion die Situation der in Deutschland lebenden kurdischen Migranten.


mehr

Jan Jessen: Die aktuelle Lage der Kurden in Syrien

Das Akademiegespräch mit Jan Jessen zur Lage der Kurden in Syrien hat Studienleiter Jörgen Klußmann am Rande der Tagung „Die Kurden – ein Volk ohne Staat“ geführt. Zu der Tagung hatten die Evangelische Akademie im Rheinland und NAVEND-Zentrum für kurdischen Studien e.V. am 4. Mai 2019 nach Bonn eingeladen. Es ist jetzt auf unserem YouTube-Kanal „eair-diskurse“ abrufbar.


mehr

Metin Incesu: Die Kurden – Ein Volk ohne Staat

Das Akademiegespräch mit Metin Incesu über die aktuelle Lage und Perspektive der Kurden hat Studienleiter Jörgen Klußmann am Rande der Tagung „Die Kurden – ein Volk ohne Staat“ geführt. Zu der Tagung hatten die Evangelische Akademie im Rheinland und NAVEND-Zentrum für kurdischen Studien e.V. am 4. Mai 2019 nach Bonn eingeladen. Es ist jetzt auf unserem YouTube-Kanal „eair-diskurse“ abrufbar.


mehr

Dr. Adel Feyzi: Die aktuelle Lage der Kurden im Iran

Das Akademiegespräch mit Dr. Adel Feyzi zur Lage der Kurden im Iran hat Studienleiter Jörgen Klußmann am Rande der Tagung „Die Kurden – ein Volk ohne Staat“ geführt. Zu der Tagung hatten die Evangelische Akademie im Rheinland und NAVEND-Zentrum für kurdischen Studien e.V. am 4. Mai 2019 nach Bonn eingeladen. Es ist jetzt auf unserem YouTube-Kanal „eair-diskurse“ abrufbar.


mehr

Politikwissenschaftler Asadi: „Der Irak ist ein fragiles Gebilde“

 „Der Irak ist ein fragiles Gebilde. Die Kurden sind einer der der wenigen Garanten für Stabilität“. Das unterstreicht Dr. Awat Asadi, Politikwissenschaftler und stellvertretender Vorsitzender von NAVEND - Zentrum für Kurdische Studien e.V., in diesem Akademiegespräch mit Studienleiter Jörgen Klußmann Er verweist dabei auf die jüngsten Entwicklungen.


mehr

Politikberater Weiss: „Es gibt keine konsistente Kurdenpolitik“

„Es gibt keine konsistente deutsche Kurdenpolitik“, beklagt der Politikberater Martin Weiss in diesem Akademiegespräch. Das Gespräch mit Studienleiter Jörgen Klußmann, wurde am Rande der Tagung „Die Kurden – ein Volk ohne Staat“ im Mai 2019 in Bonn aufgezeichnet.


mehr

Präses Rekowski: Versöhnung ist eine Generationenaufgabe

Versöhnung ist eine Generationen-Aufgabe - so das Fazit des Akademiegespräches mit dem Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, zu Geschichte und Gegenwart in Ruanda und Polen.


mehr

Artikelbild

"Islam und Moderne - Kann es eine Annäherung geben?"

Die Frage nach einem zeitgemäßen Islamverständnis ist für den Zusammenhalt unserer Zivilgesellschaft, in der sich unterschiedliche Religionen und Kulturen begegnen, äußerst wichtig. Im September 2018 stand sie im Mittelpunkt eines Abends mit dem Islamwissenschaftler Professor Mouhanad Khorchide.


mehr

Dr. Johann Weusmann: „Waffenexporte sind kein Weg zum Frieden!“

Auf dem Studientag "Friedensethik und Rüstungsexporte gehen nicht zusammen. Was können wir tun?" sprach Studienleiter Jörgen Klußmann mit Dr. Johann Weusmann, Vizepräsident der Evangelischen Kirche im Rheinland. Das Interview, das am 24. November 2018 aufgezeichnet wurde, kann hier abgerufen werden.


mehr

Otfried Nassauer: "Die Befürworter von Rüstungsexporten argumentieren politisch"

Auf dem Studientag "Friedensethik und Rüstungsexporte gehen nicht zusammen. Was können wir tun?" sprach Studienleiter Jörgen Klußmann mit Otfried Nassauer vom Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit (BITS). Das Interview, das am 24. November 2018 aufgezeichnet wurde, kann hier abgerufen werden.


mehr

„Fremd – Vertraut“: Buchvorstellung von Jörgen Klußmann

"Mir geht es darum, klar zu machen, dass wir neue Werte, Regeln und Gemeinsamkeiten brauchen. Wir können sie aber nur gemeinsam mit den anderen vereinbaren und nicht, indem wir uns abgrenzen", unterstreicht Studienleiter Jörgen Klußmann, Autor des neuen Buches „Fremd – Vertraut“.


mehr

"Es braucht einen langen Atem“

Am Rande des Symposiums "Reformation und Islam - Reformation im Islam?", das im Oktober 2016 stattgefunden hat,  stellten sich Mitveranstalter, Referentinnen und Referenten des Symposiums für ein Kurzinterview zur Verfügung. Hier das Statement von Dr. Johann Christian Koecke, Mitveranstalter der Tagung


mehr

"Ein Ziel der Reformation des Islam muss Gleichberechtigung der Geschlechter sein"

Am Rande des Symposiums "Reformation und Islam - Reformation im Islam?", das im Oktober 2016 stattgefunden hat,  stellten sich die Referentinnen und Referenten des Symposiums für ein Kurzinterview zur Verfügung. Hier das Statement von Dr. Dana Fennert


mehr

"Der Islam wird eine tiefe und radikale Reform erfahren"

Am Rande des Symposiums "Reformation und Islam - Reformation im Islam?", das im Oktober 2016 stattgefunden hat,  stellten sich die Referentinnen und Referenten des Symposiums für ein Kurzinterview zur Verfügung. Hier das Statement von Dr. Heydar Shadi


mehr

"Die Reformation war etwas spezifisch Europäisches"

Am Rande des Symposiums "Reformation und Islam - Reformation im Islam?", das im Oktober 2016 stattgefunden hat,  stellten sich die Referentinnen und Referenten des Symposiums für ein Kurzinterview zur Verfügung. Hier das Statement von Professor Dr. Martin Riexinger


mehr

"Den Wettbewerb um die Herzen der jungen Menschen aufnehmen."

Am Rande des Symposiums "Reformation und Islam - Reformation im Islam?", das im Oktober 2016 stattgefunden hat,  stellten sich die Referentinnen und Referenten des Symposiums für ein Kurzinterview zur Verfügung. Hier das Statement von Professor Dr. Erdal Toprakyaran


mehr

„Wir müssen Angebote schaffen für Muslime, die an einer Reform interessiert sind“

Am Rande des Symposiums "Reformation und Islam - Reformation im Islam?", das im Oktober 2016 stattgefunden hat,  stellten sich die Referentinnen und Referenten des Symposiums für ein Kurzinterview zur Verfügung. Hier das Statement von Studienleiter Jörgen Klußmann.


mehr

Plädoyer für eine klare Begrifflichkeit

Am Rande des Symposiums "Reformation und Islam - Reformation im Islam?", das im Oktober 2016 stattgefunden hat,  stellten sich die Referentinnen und Referenten des Symposiums für ein Kurzinterview zur Verfügung. Hier das Statement des Politik- und Islamwissenschaftlers Dr. Marwan Abou Taam.


mehr

Eine islamische Reformbewegung "muss aus der inneren Perspektive kommen"

Am Rande des Symposiums "Reformation und Islam - Reformation im Islam?", das im Oktober 2016 stattgefunden hat,  stellten sich die Referentinnen und Referenten des Symposiums für ein Kurzinterview zur Verfügung. Hier das Statement von Dr. Assem Hefny.


mehr

„Jörn Rüsen: "Eine Modernisierung des Islam wird außerhalb von den Islamwissenschaften kaum diskutiert."

Am Rande des Symposiums "Reformation und Islam - Reformation im Islam?", das im Oktober 2016 stattgefunden hat,  stellten sich die Referentinnen und Referenten des Symposiums für ein Kurzinterview zur Verfügung. Hier das Statement von Professor Dr. Dr. h.c. Jörn Rüsen.


mehr

„Ich sehe Ansatzpunkte im Reformdenken“

Am Rande des Symposiums "Reformation und Islam - Reformation im Islam?", das im Oktober 2016 stattgefunden hat,  stellten sich die Referentinnen und Referenten des Symposiums für ein Kurzinterview zur Verfügung. Hier das Statement von Kirchenrat Pfarrer Rafael Nikodemus, Islambeauftragter der Evangelischen Kirche im Rheinland.


mehr

„Eine Diskussion hinter geschlossenen Türen bringt uns nicht weiter.“

Am Rande des Symposiums "Reformation und Islam - Reformation im Islam?", das im Oktober 2016 stattgefunden hat,  stellten sich die Referentinnen und Referenten des Symposiums für ein Kurzinterview zur Verfügung. Hier das Statement von Ahmad Mansour.


mehr

Videodokumentation: „Reformation und Islam – Reformation im Islam ?“

„Kann es eine Reformation muslimischer Prägung geben?“ Diese Frage stellten wir im Oktober 2016 einer Reihe prominenter Vertreterinnen und Vertreter aus der Islamwissenschaft, Politik, Sozialwissenschaft und Theologie.


mehr

Video: Israelisch-palästinensische "Combatants for Peace" erhalten EAK-Friedenspreis

Am 9. Mai 2014 wurde die israelisch-palästinensische Organisation Combatants for Peace von der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden mit dem Friedrich Siegmund-Schultze Förderpreis für gewaltfreies Handeln ausgezeichnet.


mehr

Artikelbild

Gewaltlosigkeit im Islam

Der Islamwissenschaftler Muhammad Sameer Murtaza von der Stiftung Weltethos stellte 2012 auf der Tagung "Gewaltlosigkeit im Islam" die gewaltlose Ethik des zeitgenössischen syrischen Gelehrten Jawdat Sa’id (geb. 1931) vor.


mehr
Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2021, „Fremd-Vertraut“ - Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung