Logo Akademie

Studienleitung

 

 

 

 

 

 

 

Jörgen Klußmann 
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 57
Mobil: +49 (0) 151 572 055 28
Mail an Jörgen Klussmann
Twitter: @JorgenKlussmann
Weitere Informationen zur Person

> zum Akademie-Team

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Politik.

> weitere Informationen

Impulsvortrag auf der Veranstaltung "Neue israelisch-arabische Beziehungen" am 22. September 2021

Elias D'eis, Holy Land Trust: Zur arabisch-israelischen Annäherung

Impulsvortrag über die neuen arabisch-israelischen Beziehungen und deren Auswirkungen auf Palästina und die Region. Gibt es eine Annäherung zwischen Exfeinden?

Elias D'eis von der christlich-palästinensischen Friedensinitiative "Holy Land Trust" betont die schon lange bestehenden Beziehungen zwischen Israelis und Arabern. D'eis, der als Sohn christlicher Palästinenser in Israel aufwuchs, hält es für wichtig, zwischen den Menschen jüdischen Glaubens und dem Staat Israel zu unterscheiden. "Der Staat behandelt uns als Menschen zweiter Klasse aber unter den Juden gibt es viele, die mit uns fühlen."

D'eis ist Geschäftsführer des "Holy Land Trust". Diese lokale Nicht-Regierungsorganisation hat ihren Sitz in Bethlehem, in den palästinensischen Autonomiegebieten. Der "Holy Land Trust" setzt sich in Zusammenarbeit mit Palästinensern, Israelis und der internationalen Gemeinschaft seit 1998 für einen gerechten Frieden im Heiligen Land an.

Zum Hintergrund des Statements:
Elias D'eis hat diesen Vortrag am 22. September 2021 bei einem Studientag der Evangelischen Akademie im Rheinland gehalten. Im Fokus standen die neuen Entwicklungen in Nahost: Israel hat jüngst neue Beziehungen zu einigen arabischen Ländern aufgenommen, darunter Bahrain, Dschibuti, Katar, Mauretanien, die Vereinigten Arabischen Emirate und zuletzt auch Marokko. Diese außenpolitischen Erfolge Israels haben weitreichende Folgen für ein neues Miteinander, aber auch für die Bedeutung Palästinas, das stets ein Hinderungsgrund für israelisch-arabische Beziehungen gewesen war. Die palästinensische Frage scheint damit in den Hintergrund gerückt, neue strategische Interessen – vor allem die weiter gewachsenen Spannungen zwischen dem Iran und Israel - haben zu einer Annäherung zwischen den ehemaligen Feinden geführt. Was bedeutet das für die Region und für die Zukunft der arabisch-palästinensischen Beziehungen und für die Palästina-Frage? Impulse dazu kamen beim Studientag von der Nahost-Expertin Dr. Muriel Asseburg, Stiftung Wissenschaft und Politik, von Elias Deis vom "Holy Land Trust" und von Yair Bunzel von den "Combatants for Peace". Alle Impulse sind auf unserem YouTube-Kanal eair-diskurse dokumentiert.

Mehr zum Holy Land Trust: https://www.holylandtrust.org/

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

JK, hbl, ms / 16.12.2021



© 2021, „Fremd-Vertraut“ - Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung