Logo EKiR

Akademiegespräch

Dr. Adel Feyzi: Die aktuelle Lage der Kurden im Iran

Das Akademiegespräch mit Dr. Adel Feyzi zur Lage der Kurden im Iran hat Studienleiter Jörgen Klußmann am Rande der Tagung „Die Kurden – ein Volk ohne Staat“ geführt. Zu der Tagung hatten die Evangelische Akademie im Rheinland und NAVEND-Zentrum für kurdischen Studien e.V. am 4. Mai 2019 nach Bonn eingeladen. Es ist jetzt auf unserem YouTube-Kanal „eair-diskurse“ abrufbar.

Zur Person:
Dr. Adel Feyzi wurde in Iranisch-Kurdistan geboren. Er stammt aus einer politischen Familie und interessierte sich schon seit seiner Kindheit für die Politik. Seine westlich orientierte Familie übermittelte ihm in seiner frühen Kindheit demokratische und universalgültige Werte wie etwa Demokratie, Gleichberechtigung und Toleranz. Das islamische Regime hat seinen Vater ermordet und seinen Onkel hingerichtet, als er noch ein Kind war.

Aufgrund seiner politischen Haltung und seiner familiären Hintergrund musste Adel Feyzi aus seiner Heimat nach Deutschland flüchten. "In Deutschland habe ich eine neue Heimat gefunden und liebe diese wie meine erste Heimat", sagt Feyzi.

Drei Jahre nach seiner Einreise in die Bundesrepublik hat er 2003 sein politikwissenschaftliches Studium an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main begonnen. Er promovierte über die Frage: "Welches sind die zentralen strukturellen Probleme des iranischen Nationalstaates?“

Feyzi arbeitet für einen Bildungsträger im Raum Frankfurt. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf Integration von Menschen in den Arbeitsmarkt, insbesondere von Menschen mit Migrationshintergrund und von Geflüchteten.

Parallel ist politisch aktiv und gehört zu den iranischen Oppositionellen im Exil.

 

Mehr über die Tagung „Die Kurden – ein Volk ohne Staat“

hbl, ms / 28.06.2019


Logo Akademie
Studienleitung

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Blog von Studienleiter Jörgen Klußmann Termine

RSS Feeds